Mondfinsternis vom 21.07.2018

Es war die zweite Mondfinsternis, nach der vom 31.01.2018 und gleichzeitig die letzte in diesem Jahr. Sie war aber die längste in dem noch einige Jahre dauernden 21.Jahrhundert.

Während der über sechs Stunden andauernden Passage durch den Erdschatten bewegte sich der Mond fast zentral durch den Kernschatten der Erde und der Blutmond wurde daher besonders dunkel. Die Totalität dauerte knapp eine Stunde und 43 Minuten.

Hier sind ein paar Fotos dieses Ereignisses, die in unserer Gartenanlage aufgenommen wurden: