April/Mai

APRIL / MAI

Allgemeine Gartenarbeiten

  • Dicke Winterschutzpackungen entfernen, aber für frostempfindliche Pflanzen bis Mitte Mai Abdeckmaterial (Reisig, Vlies, Säcke) bereithalten.
  • Auf Schnecken und erste Anzeichen von sonstigem Schädlingsbefall achten, Schneckeneier und Schnecken aufsammeln.
  • Bereits die ersten Unkräuter regelmäßig und gründlich jäten, zwischen Beetreihen lockern.
  • Bei Wärme und Trockenheit wässern.
  • Saaten und junge Pflanzen feucht halten, mit Netzen vor Vögeln schützen.
  • Rasen erstmals mähen, sofern es nicht noch zu feucht ist.
  • Im April Flächen für Rasenneusaaten vorbereiten.
  • Im Mai Rasen düngen, wenn nötig, vertikutieren.
  • Im Mai optimale Zeit für Rasenneuanlage.

Arbeiten im Blumen- und Staudengarten

  • Besonders robuste Sommerblumen wie Ringelblumen und Kornblumen können Sie ab April direkt ins Beet säen.
  • Ab April neue Stauden pflanzen, ältere Exemplare teilen.
  • Nach Mitte Mai können die meisten Sommerblumen aufs Beet gepflanzt werden, möglichst vorher abhärten; bei vielen ist jetzt auch Direktsaat draußen möglich.
  • Verblühte Zweijahresblumen abräumen.
  • Plätze einziehender Zwiebelblumen merken oder markieren, um spätere Beschädigungen zu vermeiden.
  • Ab Mitte Mai Knollen von Dahlien, Gladiolen, Begonien und Blumenrohr (Canna) pflanzen.

Arbeiten im Gemüse- und Kräutergarten

  • Gemüse (Sommer- und Herbstsorten, Fruchtgemüse) rechtzeitig vorziehen oder nach Pflanzen umsehen.
  • Robuste Gemüse und Kräuter ab April ins Beet säen.
  • Folgesaaten von Salat, Radieschen, Möhren u. a. durchführen.
  • Gemüse und Kräuter pflanzen, die meisten schon ab April.
  • Jungpflanzen von Tomaten, Gurken und anderen Fruchtgemüsen allmählich abhärten, erst nach den Eisheiligen (Mitte Mai) pflanzen oder direkt ins Freie säen.
  • Aufgegangene Saaten auf nötigen Endabstand ausdünnen.
  • Saaten mit Netzen vor Vögeln schützen, Kulturschutznetze gegen Insekten auflegen.

Arbeiten an Zier- und Obstgehölzen

  • Bei Trockenheit gründlich wässern.
  • Immergrüne Lauf- und Nadelgehölze pflanzen.
  • Frostempfindliche Gehölze wie Rosen, Kiwi und Weinrebe pflanzen.
  • Ab Ende April/Mai bei trocken-warmer Witterung für alle Gehölzpflanzungen besser Containerware verwenden.
  • Mulchdecken unter Obstbäumen vor dem Blühbeginn entfernen, das verbessert die Wärmeabstrahlung des Bodens und vermindert so die Spätfrostgefahr.